Ich liebe Lesungen.
Ich gestalte sie unterhaltsam und locker, immer sehr persönlich. Allerdings lese ich nicht so viel, plaudere lieber aus dem Nähkästchen und erzähle Anekdoten aus dem Schriftstellerinnen-Leben. Ich lese aus verschiedenen Büchern und Kolumnen, bin anschliessend offen für Fragen aller Art.
Gerne besuche ich auch Schulen, Talentklassen, Schreibgruppen.
Sind Sie interessiert? Melden Sie sich über KONTAKT bei mir. Ich freue mich.


Lesungen 2018

 
 

MI 14. Februar, Bibliothek, Weinfelden TG, 19.30 Uhr
FR 16. Februar, Bibliothek,
Steinach SG, 19 Uhr
DO 22. Februar, Bibliothek, Beatenberg BE, 20 Uhr
 
DI 6. März, Bibliothek, Basserdorf ZH, 19.30 Uhr
DI 13. März, Bibliothek, Wolhusen LU, 19.30 Uhr
FR 16. März, Frauenverein, Hittnau ZH, nicht öffentlich
FR 23. März, Bibliothek, Schulanlage Muoshof, Malters LU, 20 Uhr
 
DI 10. April, Weesen SG
MI 11. April, Kirchgemeindehaus, Goldau, nicht öffentlich
FR 13. April, GV Lehrerverein Innerschwyz, Urmiberg, nicht öffentlich
MI 18. April, Bibliothek Uitikon, 8142 Uitikon Waldegg, 19.30 Uhr
FR 20. April, für die Bibliothek, in der Ermitage,
Beckenried NW, 20 Uhr
 
DI 1. Mai, Bödeli-Bibliothek, Interlaken BE, 19.30 Uhr
DO 3. Mai, Schloss Ueberstorf,  Ueberstorf FR, 19.30 Uhr
 
FR, 14. September, Rheineck SG, Frauenfrühstück, 9.15 Uhr
 
DI 13. November, Pfäffikon SZ, Altersnachmittag
 
Lesungen 2019
 
22. März, Bibliothek der Kultur- und Lesevereins, Einkaufscenter Wydehof, 1. Stock,  Breitenbach SO


 


◄Eine Bibliothekarin, die als Gast in Niederhasli war, 
schrieb mir diese netten Zeilen:
«Die Lesung gestern in Niederhasli war sehr abwechslungsreich und unterhaltend. Keine Sekunde war ich müde und hätte noch lange zuhören können. Ich liebe den Innerschwyzer Dialekt. 
Ihre offene Art, ihr Humor, ihre positive Lebenseinstellung wirken ansteckend und haben diesen Abend zu etwas Besonderem gemacht. Noch nie habe ich an einer Lesung so viel über eine Autorin und die Hintergründe der Veröffentlichung eines Buches erfahren. 
Es freut mich sehr, dass ich Sie persönlich kennen lernen durfte. 
Weiterhin viel Erfolg und ich freue mich auf weitere Bücher.»

◄Eine Bibliothekarin, die mich engagiert hatte, 
schrieb mir anschliessend:
«Gut eine Woche ist schon vergangen, seit wir das ausserordentliche Vergnügen genossen haben, von Dir allerlei erzählt zu bekommen.
Das Echo hat lange nachgehallt, war gross und durchwegs sehr positiv! Ausnahmslos wurde die Meinung geäussert, man hätte noch viiiel länger zuhören mögen... :-) 
Du hast also mit Deiner herrlichen (und fraulichen ;-)) Art zu einem rundum gelungenen Anlass beigetragen und dafür wollen wir Dir noch einmal ganz herzlich danken!»
 
◄Noch eine Stimme:
«Danke für die tolle Lesung gestern. Du hast die Herzen im Sturm erobert. Den Herrn, der vor mir sass, habe ich noch nie so viel lachen gehört. Er meinte, er kenne deine Bücher nicht und werde nun sofort mit Lesen beginnen. Das Feedback war sehr positiv. Die Besucher hatten Freude an dieser abwechslungsreichen "Lesung". Die Stunde verflog wie im Nu.
Freut mich sehr, dich jetzt persönlich zu kennen. Du bist so eine herzliche Person, hast keine Berührungsängste. Trotz grossem Erfolg bist du bodenständig geblieben.
Ich wünsche dir alles Gute und wer weiss, vielleicht sehen wir uns irgendwann wieder.»

 

◄Ein Ehepaar, das extra von Stuttgart nach Muri AG an meine Lesung kam:
»Es ist uns ein Bedürfnis, Dir noch einmal für diesen tollen Abend zu danken. Dass uns der Abend sehr gut gefallen hat, sagten wir ja schon. Hinterherschicken möchten wir noch, dass es zudem sehr spannend und unterhaltsam war, Deine Mimik und Gestik zu verfolgen, sie gab dem Ganzen noch eine persönliche Note. Weiter so  :-) !«

 

Bericht von meiner Lesung in Baar, im April 2017, ZUGERBIETER. 
PDF

 

Bericht von meiner Lesung in Walchwil, im April 2017, ZUGER ZEITUNG.